Bad Kissinigen
Sehenswertes
Regentenbau
strich
Wandelhalle
strich
Spielbank / Casino
strich
KissSalis-Therme
strich
Luitpoldpark
strich
hg
 
tabelle
Ausflugsziele
Schweinfurt
  Ebracher Hof
  Kunsthalle
  Museum Georg Schäfer
  Naturkundliches Museum
  Schrotturm
strich
Meiningen
strich
Münnerstadt
strich
Bad Brückenau
strich
Bad Bocklet
strich
Bad Neustadt an der Saale
strich
tabelle2
 
tabelle3
Weiterführende Infos
Wellnesshotels Bad Kissingen
strich
Blogs über Bad Kissingen
strich
tabelle4
 
Urlaub Bad Kissingen
StartseitestrichobenImpressum

Schrotturm in Schweinfurt - Ausflugsziel bei Bad Kissingen

In der südlichen Altstadt von Schweinfurt, zwischen Judengasse und Spitalstraße, ganz in der Nähe der Maxbrücke, liegt der Schrotturm. Er ist eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt, die man bei seinem Tagesausflug von Bad Kissingen nach Schweinfurt unbedingt ansehen sollte. Er wurde zwischen 1611 und 1614 als Treppenturm eines Renaissancehauses erbaut. Zu dieser Zeit nannte man ihn "Rüffersturm", nach seinem Erbauer Balthasar Rüffer III. Rüffer baute den im Ursprung viergeschossigen Turm über einen achteckigen Grundriss und versah ihn als Abschluss mit einer Kuppelhaube ("welsche Haube"). Schon damals prägte er das Stadtbild Schweinfurts und ist noch heute eine Art Wahrzeichen und Blickfang in der Innenstadt.

Um 1818 wurde der Turm einer neuen Nutzung zugeführt: Er wurde mit einer achtgeschossigen quadratischen Schrotschachtanlage versehen und diente fortan als Schrotturm einer Schrotfabrik. Im Schrotschacht wurde flüssiges Blei so durch ein Sieb geschüttet, dass sich beim Herunterfallen kleine Kügelchen bildeten, die in kaltem Wasser aufgefangen wurden. Man bezeichnet dieses Vorgehen daher auch als Turmgießverfahren. Eine Aufstockung wurde nötig, um die benötigte Fallhöhe zu erreichen. Der Schweinfurter Schrotturm wurde seinerzeit zum "ersten industriellen Hochbau der Stadt". Heute ist er einer von nur noch drei in Deutschland erhaltenen Schrottürmen.

Nachdem der Turm im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, wurde er erst 1978 wieder instand gesetzt. Damals kaufte die Stadt Schweinfurt das Denkmal. Jetzt sind Besichtigungen und Führungen möglich. Die romantische abendliche Stadtführung "Der südliche Altstadtrundgang" mit einer Ersteigung des Turms und anschließendem Umtrunk im Gewölbekeller ist ein besonderes Erlebnis. Nachdem man den Turm durch den aufwändigen Torbogen und die mit schweren Beschlägen versehene Tür betreten hat, sind Fresken und Inschriften, wie etwa der Wahlspruch des Erbauers "Einzig zur Ehre Gottes" (Solio Deo Gloria), interessante Zeugen früherer Epochen.

Heute haben die Rückert-Gesellschaft und der Historische Verein Schweinfurts ihren Sitz im Schrotturm. Die Rückert-Gesellschaft widmet sich dem Schaffen des Dichters Friedrich Rückert (1788-1688), der in Schweinfurt geboren wurde. Der Historische Verein ist Kontaktstelle für alle Heimatforscher und historisch Interessierten.

Adresse:
Petersgasse 3, 97421 Schweinfurt

Öffnungszeiten:
Während der Bürozeiten vom Historischen Verein:
Montag 15:00 - 17:00 Uhr und Dienstag 8:00 - 11:00 Uhr

Währen der Bürozeiten der Rückert-Gesellschaft:
Dienstags 13:00 - 17:00 Uhr

Führungen:
werden duch die Tourist-Information Schweinfurt 360° angeboten.

Kurort & Staatsbad
 
 
tabelle
Touristische Einrichtungen
Hotels
strich
Wellnesshotels
strich
Ferienwohnungen
strich
Restaurants
strich
tabelle2
 
tabelle3
Hotel & FeWo Eigentümer
Sie sind Eigentümer eines Hotels, einer Pension oder einer Ferienwohnung in Bad Kissingen? Sie möchten Ihre Unterkunft hier präsentieren?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Möglichkeiten hierfür finden Sie im Impressum.
strich
tabelle4
 
tabelle
Reisethemen Schweinfurt
Hotels & Pensionen
strich
Ferienwohnungen & -häuser
strich
Familienurlaub
strich
Wellnessurlaub
strich
Kultururlaub
strich
tabelle2
 
  

    unten
EMail
····
 
Urlaub in Bad Kissingen